Letztes Saisonspiel für Wolverines

16. Juli 2019

Mit stark dezimiertem Kader reisten die Backnanger Footballer vergangenen Sonntag nach Mannheim. Gegen die favorisierten Bandits kassierten die Wolverines eine deutliche Niederlage. „Wir mussten heute in der Defense auf einige Stammspieler verzichten und die Vorbereitung auf das Spiel war durch Verletzungen und Krankheiten sehr schwierig.“, erklärt Headcoach Michael Müller.

Zur Halbzeit lag Backnang bereits mit 0:24 hinten. Erst in der zweiten Hälfte fand das Team ins Spiel und ließ so nur noch 7 Punkte zu. Am Ende verlor man mit 0:31. „Wir haben nach der Halbzeitpause besser ins Spiel gefunden und den Ball besser bewegt. Auch die Defense konnte die Offense der Bandits einige Male stoppen.“, fasst der Cheftrainer zusammen.

Den Wolverines gelingt die Überraschung gegen den Tabellendritten also nicht und die Mannschaft muss weiter bangen. Aktuell belegt das Team den fünften Platz und hätte damit den Klassenerhalt. Allerdings haben die Kornwestheim Cougars, die noch den sechsten Platz belegen, noch zwei Spiele und können so noch an den Wolverines vorbeiziehen. Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt könnten die Wolverines mit einem Sieg gegen die Schwäbisch Hall Unicorns II machen. Diese gehen allerdings als Tabellenzweiter als klarer Favorit in das Spiel. Für die Wolverines ist es das letzte reguläre Saisonspiel. Vor heimischer Kulisse wollen sie den Fans noch einmal ein gutes Spiel zeigen und es den Unicorns möglichst schwer machen. Headcoach Müller sagt: „Wir brauchen auf allen Positionen eine deutliche Leistungssteigerung.“

Das Spiel findet kommenden Samstag um 15 Uhr im Karl-Euerle Stadion statt.

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblr